Symptome und Behandlung bei Hüftarthrose

Erste Anzeichen für eine Hüftarthrose sind Steifheit und Schmerzen im Gelenk. Nicht immer muss eine Hüftarthrose diagnostiziert werden, aber ein Orthopäde sollte schon mal einen Blick darauf werfen. Im Anfangsstadium kann die Krankheit natürlich besser behandelt werden, als wenn Sie zu lange Zeit verstreichen lassen.

Die Diagnose der Hüftarthrose

Um eine Diagnose zu erleichtern, sollten Sie dem Arzt Ihre Beschwerden genau schildern. Aufgrund ihrer Schmerzen kann der Arzt gut beurteilen, welche Untersuchungsmethoden angewandt werden, Ultraschall oder Röntgenstrahlen sind die wohl häufigsten Geräte, die hierbei zum Einsatz kommen.

Hüftschmerzen

Sie können auf der Webseite www.gelenk-klinik.de gerne nachlesen, wie eine Arthrose entsteht oder wie eine Hüftarthrose behandelt werden kann. Nicht immer muss eine Hüftarthrose diagnostiziert werden, manchmal sind ganz andere Körperregionen für Ihre Schmerzen verantwortlich. Deshalb ist es wichtig, dass ein Arzt die Beschwerden beurteilt und dass die nötigen Untersuchungen stattfinden. Hüftschmerzen können verschiedene Ursachen haben, die Herkunft muss genau erforscht werden. Vertrauen Sie dem Ärzteteam, die Ärzte haben viel Erfahrung und können abschätzen, welche Körperpartie betroffen ist und wie Abhilfe zu schaffen ist.